Sanierung denkmalgeschützter Zechenhäuser, Selm

Die Clees Unternehmensgruppe modernisiert 18 denkmalgeschützte Reihenhäuser in der Stadt Selm, Breite Straße 56-90. Bei den im Jahr 1925 erbauten Immobilien handelt es sich um ehemalige Zechenhäuser, die mittlerweile stark sanierungsbedürftig sind.

Die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen beinhalten u.a. eine Neugestaltung der Außenansicht. Vorgesehen ist ein freundlicher Gelbton der Fassade, den die Häuser bereits in früheren Zeiten hatten. Diese Maßnahme steht im Einklang mit dem Denkmalschutz. Die technischen Maßnahmen beinhalten u.a. neue Heizungssysteme sowie Elektroinstallationen. Eine weitere Aufwertung erfolgt durch den Einbau neuer Bäder.

Nach der Sanierung werden die Objekte als 1-2-Familienhäuser zur Miete angeboten. Die Wohnflächen liegen zwischen 45 und 118 m². Zu den Häusern gehören jeweils große Gärten, denn das Gesamtareal erstreckt sich über eine Fläche von 11 Hektar.

Die Stadt Selm liegt im nördlichen Münsterland, Nordrhein-Westfalen. Selm bietet einen hohen Erholungs- und Freizeitwert für seine rund 26.000 Einwohner. Zugleich ist die Stadt ein wichtiger regionaler Standort für Industrie und Gewerbe.

Eckdaten der ehemaligen Zechenhäuser, Selm

Immobilie Ehemalige Zechenhäuser
Adresse Breite Straße 56-90, Selm
Nutzung Mietwohnungen/-häuser
Mietfläche 45-118 m2 je Mieteinheit
Historisches Baujahr 1925
Modernisierung 2015/2016
Investor Clees Unternehmensgruppe

Lageplan

Ihr Ansprechpartner

Alexander Clees
Bergische Landstr. 465
40629 Düsseldorf
Tel. 0211 240 840 0
Fax 0211 240 840 44